Neotenie

Neotenie
In der Entwicklungsbiologie beschreibt Neotenia die Erhaltung der jugendlichen Eigenschaften bei Erwachsenen einer Art, körperlicher und geistiger Merkmalen.

Eine verkürzte Schnauze und runde Köpfe, Falten, grosse Augen Schlappohren sind Anzeichen für ein Maximum an Neotenie. Alle, die sich in Hunde mit diesen Eigenschaften verlieben, sind auf der Suche nach dem Baby, dem ewigem Kind, das Kindchenschema löst beim Menschen Fürsorge aus, was zum Selektionieren entsprechender Tiere führt.
Diese Tendenz zum «hypertype» kann man bei den Heutigen Ausstellungen auch beim Cane Corso gut beobachten, denn Hunde mit solchen Merkmalen lassen sich besser verkaufen.

(Jedoch sind die Merkmale der permanenten Verjugendlichung bei Haushunden oftmals auch problematisch. So ist beispielsweise das zunehmend immer mehr herausgezüchtete Kindchenschema, also die Abrundung des Kopfes, die immer mehr vergrösserten und bisweilen auch babyhaft hervorstehenden Augen, die kurzen «pummeligen» Gliedmassen und die ebenso veränderte, oft auch mit einer gewissen Mopsgestalt verknüpfte Körperform häufig ein gesundheitliches Risiko.)

(Eine neue Untersuchung einer englischen Arbeitsgruppe beschäftigte sich mit dem Phänomen der Verjugendlichung und des Kindchenschemas bei Hunden als Selektionsfaktor. Dort wurden in einer Vergleichsuntersuchung von Tierheimhunden genaue Messungen der Gesichtsmimik und der dabei beteiligten Gesichtsmuskulatur mit dem Aufenthalt im Tierheim bis zur erfolgreichen Vermittlung verglichen. Um rassebedingte Faktoren auszuschliessen, handelte es sich dabei ausschliesslich um Hunde des sogenannten Molossertyps und deren Mischlinge. Es zeigte sich, dass der Faktor der Ausbildung und Aktivität des Hebemuskels der Augenbrauen, also eines Teils der Stirnmuskulatur, deutliche Auswirkungen auf die Vermittlungsfähigkeit besitzt.)
( Udo Ganslosser / Sophie Strodtbeck)

Um Tiere zu schützen, braucht es mehr Menschen, die informiert sind und nicht emotioniert.

Man kann es nur immer wiederholen, kauft eure Cane Corso nicht bei Züchter die diese Tendenz aufweisen, denn damit unterstützt man nur diese Entwicklungsrichtung.

 
Bildzitat / Quelle Google, Facebook